fotoflut

Fledermannkackaffen @ MYA 2008Who Killed Frank? @ HABC 2011Fledermannkackaffen @ MYA2011Extintator @ Markthalle 2005

quartalsplatten

27. Januar - da war doch noch was...27. Januar – da war doch noch was…

p5rn7vb

Das halbrunde Gedenken zum 65. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung hat (zumindest in meiner Wahrnehmung, d.h. auch bei mir) mal wieder eine Opfergruppe aus dem Fokus geraten lassen, die bei solchen Anlässen gerne mal vergessen oder verdrängt wird.

Das Judentum ist leider infolge des Holocausts hierzulande kaum noch im Alltag präsent (jedenfalls in der Fläche nicht; in manchen großen Städten mag das anders aussehen) – ob dadurch das Gedenken einfacher fällt, weil man den Nachkommen der Opfer nicht täglich über den Weg läuft? Auch Sinti und Roma scheinen weit weg. Schwule und Lesben müssen sich – gottseidank – im Alltag meistens nicht mehr verstecken, ihre Diskriminierung ist letztlich aber immer noch nicht überwunden. Vielleicht stehen sie auch deshalb in der Holocaust-Erinnerungskultur – trotz eigenem Mahnmal – weiterhin eher am Rande.

Samstag ist ein guter Tag war vorgestern am Mahnmal und erinnert an die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus.

p5rn7vb

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>